Vereinsgeschichte 2021 - Sportkegler Frechen 1975 e.V.

Sportkegler Frechen 1975 e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Vereinsgeschichte 2021

Vereinsgeschichte > 2020-2029
2021
Aufgrund Corona Pandemie ist die Anlage geschlossen und kein Spielbetrieb möglich
Schließung der Kegelanlage
Aufgrund von Beschränkungen im Zusammenhang mit dem Corona Virus, ist die Kegelanlage von Januar an bis auf weiters für den Betrieb geschlossen.
Im Juni ist die Lage so, dass nach der aktuellen Coronaschutzverordnung ein Spielberieb unter Auflagen wieder aufgenommen werden kann.
Spielgemeinschft Frechen-Horrem-Junkersdorf
Auch in der Spielzeit 2021/2022 wird die Spielgemeingesaft der Vereine drei Kegelvereine SK Frechen, ESV Horrem und SKG Junkersdorf unter dem Namen "SpG Fre-Ho-Jun" weiter geführt.

Live-Videoübertragung der Spiele
Ab diesem Jahr ist es möglich die Heimspiele live im Internet zu verfolgen. Wir hoffen, dass wir eine größere Plattform bekommen, um unseren Kegelsprort zu zeigen. Außerdem möchten wir allen Mitgliedern und Zuschauern die Möglichkeit geben. sich alle Heimspiele im Internet auf YouTube anzuschauen. weitere Infos hier

offene Stadtmeisterschaft 2021
In diesem Jahr konnte unter den Corona-Schutz-Auflagen eine Stadtmeisterschaft am 22.08.2021 durchgeführt werden. Es nahmen in dieem Jahr 46 Teilnehmer in den einzelnen Klassen unter Corona Bedingungen an der Stadtmeisterschaft teil. Die Siegerehrung findet am 29.08.2021 mit dem Sommerfest der Sportkegler statt. Hier die Ergebnisliste zur Stadtmeisterschaft.
Der Jugendwart Jürgen Reiser berichtet vom Start der Ranglistenspiele
Spannende Erwartungen zum Auftakt
Am Samstag, den 24.09.21 war es endlich so weit.
In Mönchengladbach wurde der 1.Durchgang der Jugendranglistenspiele im Rheinland gestartet.
Für die SK Frechen waren am Start: „Michelle Nickel, Sophia Buschhaus (wU18) Benedikt Hohensee (mU18) und Fabian Heym (mU20)“
Nach der langen Pause und den schwer zu spielenden Bahnen, konnten alle mit ihren Ergebnissen zufrieden sein. Beste bei den Mädels der U18, war mit 625 Holz Michelle Nickel, die einen guten Tag erwischte. Den 4. Platz mit 578 Holz belegte Sophia Buschhaus, leider verhinderte hier, der ein oder andere Anwurf eine bessere Platzierung.
Bei den Jungs der U18, machte es Benedikt Hohensee sehr gut. Mit viel Ruhe und einer guten Technik kam er auf den 6.Platz.  Außerdem konnte er mit seinen 619 Holz auch noch eine persönliche Bestleistung erzielen.
Bei der männlichen U20 machte sich Fabian Heym selber das Leben schwer. Er erreichte nicht ganz die zuvor von ihm gezeigten Leistungen.  Mit 688 Holz wurde er zweiter und am Ende war es die fehlende Konzentration, die ein besseres Endergebnis verhinderte.
Alles in allem, ein gelungener Start von unseren Jugendlichen nach so einer langen Pause.
Jetzt heißt es wieder, fleißig trainieren.
Für alle bin ich aber optimistisch, dass wir unser Ziel erreichen werden?
„Die Westdeutschen Meisterschaften 2022 in Langenfeld“
Einige Blider aus dem Jahr
  • Siegehrung Stadtmeisterschaft - Sommerfest SKF
Zurück zum Seiteninhalt